Im Mittelpunkt der 10. Klasse stehen die P-10-Prüfung und die damit verbundene Qualifikation zum weiteren Bildungsverlauf. Ziel ist die Erlangung der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe, genannt Abschluss „GOST“.

In den ersten Wochen des Schuljahres finden die sog. „Methodentage“ statt, an denen in der Jahrgangsstufe 10 die Prüfungsschwerpunkte in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch trainiert werden.

          
                 

Ein Highlight in der 10. Klasse ist die Fremdsprachenfahrt. Nach der Englandfahrt in Klasse 9 geht es nun in das Land der zweiten Fremdsprache. Ob Russland, Frankreich oder Spanien, im Rahmen einer Klassenfahrt oder eines Schüleraustausches haben unserer SchülerInnen die Möglichkeit, die jeweilige Kultur kennenzulernen und ihre Sprachfertigkeiten anzuwenden.

Die Klasse 10 gilt auch schon als Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe. Somit wird im Unterricht, besonders im zweiten Halbjahr auf die Anforderungen der Klasse 11 vorbereitet, z.b. auf das Schreiben von Klausuren. Auch dem Wahlpflichtfach in Klasse 10 erhält mehr Bedeutung. So können SchülerInnen an unserer Schule die Fächer „Darstellen und Gestalten“ oder „Wirtschaftswissenschaft“ belegen, welches sie dadurch auch in der gymnasialen Oberstufe fortführen können.

 

Im Verlauf des Schuljahres steht natürlich der Unterricht im Vordergrund. Neben den Pflichtfächern haben die 10. Klassen an zwei Tagen Hausaufgabenstunden, wovon eine Stunde verpflichtend und eine Hausaufgabenstunde freiwillig sind. Ebenso gibt es Förderangebote in den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch.

              

 

 

 

               

   

                                    

An einem Tag in der Woche besuchen alle SchülerInnen eine Arbeitsgemeinschaft, wo man den unterschiedlichsten Neigungen (Musik, Sport, Kunst, Technik, Naturwissenschaften, Theater, etc.) nachgehen kann.

Zu den Herbstferien erhalten alle SchülerInnen der 9. Klassen ein Zwischenzeugnis, an das sich der erste Elternsprechtag anschließt. Dadurch erfahren sowohl die SchülerInnen als auch die Eltern eine erste Rückmeldung über den jeweiligen Leistungsstand in den verschiedenen Fächern.

Vor Weihnachten findet dann unsere jährliche Weihnachtsfeier statt, die von SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen organisiert wird.

Nach den P-10-Prüfungen gegen Ende des zweiten Halbjahres führen wir ein „Sozialpraktikum“ durch. Alle SchülerInnen gehen für 3 Wochen wiederum in eine Art „Betriebspraktikum“, allerdings nunmehr in einen Bereich mit sozialem Schwerpunkt. Dadurch soll die Sozialkompetenz gestärkt und ein weiterer Blick in die Arbeitswelt ermöglicht werden.

Das Schuljahr endet mit der freiwilligen Sommerfahrt nach „San Pepelone“ (Pepelow/Ostsee) in der ersten Ferienwoche der Sommerferien.